Home l Kontakt l Sitemap
+++++"TAG DER STRAßENTIERE"+++++, am 29.Juni 2013 findet in Düsseldorf, Schadowstraße /von Arkade bis P&C/ von 11,00 - 17.00 Uhr "Tag der Straßentiere",statt.
Antrag auf Errichtung eines Schlachthofs für betäubungsloses Schächten abgelehnt

Der von einem islamischen Verband bei der Stadt Recklinghausen (NRW) gestellte Antrag, wegen eines vermeintlich immensen Kundenstamms einen großen Schlachthof für betäubungsloses Schächten zu errichten, wurde im Februar 2012 ....

sowohl von der Stadt Recklinghausen wie letztlich vom Landesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz in einem abschließenden Bescheid abschlägig beschieden mit der Begründung, der Bau eines solchen Schlachtbetriebs sei abzulehnen, da es sich bei den zu stellenden Anträgen um Einzelanträge handelt. Daher sei ein derartiger Schlachthof, dessen Schlachtungen zu genehmigende Einzelanträge voraussetzt, nicht genehmigungsfähig.
Dank an das Ministerium wegen dessen explizit juristisch einwandfreier Ablehnungsbegründung!
Eine Entscheidung, die überall Schule machen sollte.

 

Die Ethik der Ernährung zielt ab auf die Reinheit der Hände von Bluttat, die Reinheit unter der Haut und die Reinheit des Herzens. Aber von Reinheit des Herzens kann keine Rede sein bei einem unreinen Allesesser, der sich keine Gedanken und keine Gewissensbisse macht über die grauenhaften Verbrechen an der Tierwelt, die täglich in der christlichen Welt geschehen, nur für die Zwecke der menschlichen Ernährung.
Anders Skriver, Philosoph